Lili Jo

Kategorie

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

C'est mon anniversaire aujourd'hui.

10.11.2006

Lili feiert heute ihren ERSTEN Geburtstag! Happy birthday, kleine Maus! Und wie sch?n, wenn es Kinderg?rten gibt, wo man kr?ftig feiert! Da ist es egal, wie furchtbar m?de man eigentlich ist...

Seit gestern wissen wir auch, warum Lili in den letzten Wochen so anf?llig war, war Husten, Schnupfen, Fieber und schlechte Laune angeht: Lili bekommt Backenz?hne. Nicht hintereinander, nein, Lili bekommt pro Seite einen f?r oben und einen f?r unten (rechts unten ist noch nicht 100 %-ig verifiziert). Da w?re wohl jeder etwas empfindlicher, oder?

Weiteren Text und viele Bilder vom Geburtstagskind gibt's wie immer unter http://lili.jsedit.de/wordpress/ !

Heiter bis wolkig

29.11.2006

Lilis Launen sind derzeit etwas durchwachsen. Im Gro?en und Ganzen ist sie eigentlich gut gelaunt, allerdings ist sie in Nullkommanix von Null auf Hundert. Oft sind die Stimmungsumschw?nge ohne Vorwarnung. Dann zetert sie wie ein Waschweib und biegt sich wie ein Bogen. Dr?ngt sich etwas Interessantes in ihr Blickfeld, ist der Anfall wie weggeblasen. Das ist etwas nervig, zumal das Patentrezept dagegen noch nicht wirklich auf dem Tisch liegt. Meistens treten diese Austicker allerdings erst dann auf, wenn sie richtig m?de ist. Also nachmittags nach dem Kindergarten beispielsweise.

Auch so zeigt sich immer mehr, dass Lili ein ausgewachsenes Temperament mitbringt. Neugierig wie ein Katze steckt sie in alles ihre Nase und ist immer mittendrin. Der kleine Zeigefinger ruht kaum. Immer wieder zeigt sie auf Dinge und m?chte sie benannt haben oder in den H?nden halten. Was bei Deckenlampen allerdings etwas schwierig ist... Allerdings machen die kleinen Finger auch nicht vor langen Haaren halt. Als Baby war es ein von uns nicht zu unterbindendes Spiel mit Michelle, ihr an den Haaren zu ziehen. Mittlerweile ist die Kraft in den H?nden deutlich ausgepr?gter und weder Lana noch Lea finden es sehr spa?ig, die Haare lang gezogen zu bekommen. Da fiel Lili glatt f?r zwei Tage in Ungnade bei Lana.

Nach wie vor gibt es unser morgendliches Fr?hst?cksritual. Lili auf einem unserer Sch??e sitzend - zumeist beim Papa, da ist die Aussicht auf die Tauben und die Nachbarskatze deutlich besser - m?ffelt sie hingebungsvoll alles, was ihr zwischen die beiden Pinzettengriffe kommt. Brot, H?rnchen, K?se, Salami und was sonst noch so an ihr vorbei den Weg zu Papas Mund antritt.

Mehr wie immer unter http://lili.jsedit.de/wordpress !