Lili Jo

Kategorie

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Jetzt wird's ernst...

02.02.2006

Jetzt wird's ernst. Ab n?chster Woche ist Lili ein Tagespflegekind. Die Mama geht halbtags wieder in den Beruf und Lili in dieser Zeit ausser Haus. Da sie aber schon h?ufiger bei der Omi ge?bt hat, sollte das kein Problem werden. Schliesslich ist es auch immer nur bis zum fr?hen Nachmittag. Den Vormittag verbringt sie ohnehin weitestgehend schlafend, so dass die Zeit eigentlich relativ kurz sein d?rfte.

Gestern war der Orthop?dentermin. Leider muss sie die Spreize noch weitere f?nf Wochen tragen, da die linke H?fte immer noch nicht im Normbereich ist (58?, was immer das heisst).

Lilis Redefluss h?ngt in direkter Linie mit der Spreize zusammen. Ohne das Folterinstrument ist sie meistens quietschgut drauf und quatscht einem die Ohren ab und wieder dran! Mittlerweile kann sie die Tonlagen ?ndern, sich beim Blick in den Spiegel schibbelig lachen und wesenlich mehr Buchstaben als noch vor einer Woche. Richtig Gas gibt sie auf dem Wickeltisch. Da ist sie kaum zu bremsen und vergisst vor lauter Geschw?tz glatt, wenn sie abgehalten wird...

Weil sie immer noch weint, wenn man sie auf den Bauch legt, haben wir beschlossen, tags?ber die 'Freig?nge' etwas auszudehnen, damit sie auch solche Dinge lernen kann.


Lili mit Papa beim Samstagsfr?hst?ck

Hier krabbelt was...

04.02.2005

Update:
Gewicht 6,3 kg, Gr??e ca. 63,5 cm, Hutgr??e 62 (nach H&M)

Neuerungen:
Erste zaghafte Krabbelversuche - Lilis Beine versuchen bereits seit l?ngerem den Vorw?rtsgang in der Bauchlage, bislang haperte es allerdings beim Einsatz der Arme. Die wurden heute erstmalig dazu genommen und so schob sie sich mit Sp?rhundnase (an der Haltungsnote wird noch zu feilen sein m?ssen) auf dem Handtuch ?ber die gesamte L?nge des Wickeltisches!

Und weil das noch nicht genug ist, hat sie auch das Gehen f?r sich entdeckt. Wenn man sie festh?lt, stellt sie sich hin und setzt zwei bis dreimal die F??e voreinander. Danach verharrt mindestens ein Bein in der Luft (dabei hat sie geschlafen, als wir am Flamingogehege vorbei spaziert sind).

An dieser Stelle m?ssen wir auch endlich mal ein manymanymanythanks an Val und Eberhard f?r den tollen MaxiCosi und Quinny loswerden! Die Kombi ist unser beliebter Cityhopper geworden und wird ab Distanzen von 100 m gnadenlos eingesetzt! Ischcoolm?n!


Lili in Rennfahrermeditationspose
(gleich geht's los!)

3 Monate

14.02.2006
Lili ist schon 3 Monate alt! Und auch ihre erste Woche als Tagespflegekind ist bereits vorbei. Wie schnell doch die Zeit vergeht!

Lili ohne H?ftspreize entwickelt sich pr?chtig! Sie quietscht die Tonleiter rauf und runter und freut sich dar?ber wie verr?ckt. Und beim Schlafen st?rt das Ding auch nicht so schlimm.

Am Wochenende hat Lili auf dem Wickeltisch auf ihrem Po gesessen und es d?mmerte ihr, dass sie ziemlich freih?ndig dort auf dem Wickeltisch sa?. Ein skeptisches Stirnrunzeln, ein Blick hoch zu Mama und dann ein Hauch von einem L?cheln auf dem Gesicht.

Gestern war die erste PEKiP-Runde. Das Singen hat sie mit ihrem obligatorischen Augenbrauenzucken kommentiert und der rote Ball war auch nicht so interessant wie die kleine Leni neben ihr. Au?erdem hatte sie sich morgens mit zwei kleinen Jungs auseinander setzen m?ssen, so dass sie auch eigentlich viel zu geschafft f?r solche Spielchen war und sich m?de die Augen reibend wohl nach dem wohlverdienten Schlaf sehnte.

N?chste Woche beginnt freitags unser Babyschwimmkurs. Da Lili bereits den Badewannen-junior-Delphin gemacht hat, d?rfte der gro?en, weiten Planschwelt eigentlich auch nichts mehr im Wege stehen...


Lili mit Lieblingsutensil in gr?n

Der erste Schnupfen!

18.02.2005
Der erste Schnupfen hat Lili erreicht! Nach 3 Tagen mit anderen Kiddies hat sich das gemeine Bazillus erfolgreich bei Lili (und uns) eingenistet. Wir schniefen gemeinsam um die Wette. Das Essen wird zum Marathon - trinken - atmen - trinken - atmen -, wenn man so wenig Luft durch die Nase bekommt. Doch trotz allem ist Lili dabei supergut drauf! Sie lacht fast die ganze Zeit.

?brigens muss auch mal erw?hnt werden, wie toll das Schlafen und Trinken funtioniert: Lili hat zur Zeit einen Schlaf-Wach-Rhythmus von 1 1/2 + 3/4 Stunden ?bei Tag und ca. 6-9 Stunden in der Nacht. Wenn sie vor Mitternacht noch einmal wach wird, schafft sie es immer bis um 6 Uhr morgens, ansonsten gibt es einen n?chtlichen Boxenstopp bei Mama, sch?n eingekuschelt unter Mamas Decke. Und wenn Mama nicht wieder einschl?ft, wandert Lili auch wieder in ihr Bettchen zur??ck und kann dort ungest?rt den Rest der Nacht verbrigen. Und wenn sie ausgeschlafen hat, schenkt sie einem fast immer ein strahlendes L?cheln!

Seit dieser Woche bekommt sie auch noch Ziegenmilch zugef??ttert, weil Mama nicht so viel Milch 'auf Halde' abpumpen kann, wie Lili im Moment verschlingt, w?hrend die Mama arbeiten geht. Die bekommt ihr gut und wie es scheint, schmeckt sie ihr auch - soviel, wie sie in dieser Woche davon getrunken hat... Einzig, die B?uerchen und Spucker riechen doch betr?chtlich strenger ; )

Ihr neuen Freunde, die zwischen 1 1/2 und 7 Jahren alt sind, scheint sie zu m?gen. Da wird es dann auch nie langweilig! Und nachmittags kann Lili sich dann zusammen mit Mama von den vielen Aufregungen erholen. Au?er montags, da gehen wir zum PEKiP. Das Babyschwimmen ab kommendem Freitag werden wir noch an der Rotznase festmachen. Schlie?lich soll es nur beim Schnupfen bleiben...

Ach! Noch etwas ganz Wichtiges muss festgehalten werden: Lilis Z?hne sind im Zahnfleisch schon sichtbar! Sie sabbert, was das Zeug h?lt und kaut auf allem rum, was sie zwischen die Finger bekommt. Seit dieser Woche tr?gt sie auch Birgittas Zahnkettchen, damit das alles nicht so weh tut. Doof ist nur, dass Papa und Mama so oft in den Mund sehen wollen, um ja nicht den entscheidenden Moment zu verpassen. Aber so sind sie nun mal...


Lili beim Wochenendfr?hst?ck